Schlagwort-Archive: eq-3

das System

Nach und nach fand ich heraus, dass der Markt prall gefüllt ist mit den so genannten Smart Home Lösungen. Alle haben eines gemeinsam, auf verlockenden Hochglanz Prospekten und edlen Websites sieht man Designer Wohnungen und Ipads und Menschen die wie Filmstars auf ihren wissen Ledersofas ihre „Homes“ „smart“ steuern.

Das kann nun wirklich keine Lösung sein, flächendeckend und kosteneffizient CO2 zu sparen. Das System muss für jedermann erschwinglich sein.

Der Markführer für intelligente Heizungssteuerung EQ-3 hat das verstanden. Er bietet eine Basis Version unter dem Namen Max! an.

Mit dieser Lösung lässt sich nachvollziehbar bis zu 30% der Heizkosten und Emissionen einsparen, und das bei einer Investition 200-500 EUR je nach Anzahl der Heizkörper.

Mein Beispiel: Ich bezahle 90 EUR Gas im Monat, würde ich 30% einsparen wären das 324 EUR im Jahr. Meine Steuerung hat 400 EUR gekostet. Für den Einbau hab ich einen halben Tag gebraucht. (Heute würde ich es in einer Stunde schaffen)

Kaufen kann man die Steuerung nur über einen Vertriebspartner, wie Conrad oder andere. Viele Nahversorger und Stadtwerke sind auf den Zug gesprungen: Stadtwerke Kassel. Sogar ein Mobilfunk Anbieter kam auf die Idee diese CO2 Einsparung als Marketing zu nutzen.

Ich hab mich dazu entschieden die Komponenten bei Conrad zu bestellen. Ich gehe in Vorleistung, und muss mich an keine Verträge binden.

In diesem Fall hat Conrad EQ-3 beauftragt den Server für seine Kunden zu bertreuen über den die Komponenten gesteuert werden. Es kann also losgehen!

Advertisements