Schlagwort-Archive: Heizungssteuerung

Neue EQ-3 App für alle Conrad Kunden

Es ist so weit, wir haben alle lange gewartet. Vor fast einem Jahr gab es ein Update voller Fehler. Damit ist es jetzt vorbei. Das ist ein diesen Schritt. Die Vorteile auf einem Blick:

  • Schlichtes Design
  • Endlich bleibt bei einer Temperaturanpassung der Auto-Mode erhalten. Damit wird die Temperatur nur bis zum nächsten Schaltzyklus verändert
  • Urlaubsmodus ist wieder in der App verfügbar: Jetzt kann man jede Änderung auch zeitlich befristen. Hat man sein Wohnzimmer auf 16 Uhr zum warm werden eingestellt und kommt man zwei Stunden später, dann einfach Urlaubsmodus abgesenkt bis 18 Uhr, fertig.

neueAPP

Advertisements

Der Sommer ist da!

Bitte nicht vergessen den Heizkessel abzustellen, oder in auf Sommer Betrieb zu stellen. So spart man sich den Strom für die Pumpe, die ausser bei hoch modernen Anlagen, sonst die ganze Zeit versucht das Wasser in die Heizkörper zu pumpen.

Was machen wir im Sommer am besten mit unseren Ventilen? Am Ventil einfach die Temperatur hochdrehen bis man im Display „On“ sieht. Dann am besten die Kindersicherung rein. (Eine Sekunde auf die äusseren beiden Tasten drücken)
Dadurch öffnen sich die Ventile zu 100% und bleiben dort ohne unnötigen Batterieverbrauch stehen. Einmal die Woche fahren die Ventile aber noch auf und zu, so stecken sie im Herbst wenn es losgeht nicht fest.

Das ganze geht aber nur wenn der Heizkessel ausgeschaltet ist, bzw, im Sommerbetrieb.

so fing alles an

Meine inzwischen 84 Jahre alte Mutter sollte die letzten Weihnachtsfeiertage im früheren Haus Ihrer Schwiegermutter verbringen. 3 Wochen weg von zu Hause, was passiert wenn der Heizkessel ausfällt, wie im letzten Winter.

So machte ich mich auf die Suche, nach einer Fernüberwachung über Internet: Keine Chance. Schliesslich war ich bei einer Webcam angelangt, mit der ich einen im Wohnzimmer stehenden Thermometer im Bild sehen kann.

In diesem Moment erreichte mich ein Newsletter eines Elektronik Versandhändlers. Mit intelligenten Thermostat Ventilen könne man die Temperatur des Eigenheims aus der ferne regeln. Das ganze für 5 Heizkörper für nur knapp 200 EUR. Das war die Lösung….

Nach dem Einbau musste ich feststellen, dass die tatsächliche Temperatur zwar vorgegeben werden konnte, es aber keine Möglichkeit gab die tatsächliche Temperatur abzulesen. Wenn der Kessel ausfiel würde ich das also gar nicht merken.

Ich fand das System aber genial und bestellte mir für meine Wohnung die nötigen Komponenten.